Proseminar „Ein-/Ausgabe - Stand der Wissenschaft“

Beschreibung

In diesem Seminar werden aktuell verfügbare Speicher- und Dateisysteme der Industrie vorgestellt.

Unter einem Speichersystem versteht man – in diesem Zusammenhang – ein System, das Speicherplatz zur Speicherung von beliebigen Daten bereitstellt. Die Technologie und technische Umsetzung der einzelnen Speichersysteme unterscheidet sich deutlich von einander – z. B. rotierende vs. nicht-rotierende Speicher oder auch optische im Vergleich zu magnetischen Systemen. In einem Speichersystem wird zunächst nicht festgelegt wie logische Objekte (Dateien, Verzeichnisse, …) verwaltet werden, dafür ist ein Dateisystem nötig.

Unter einem Dateisystem versteht man eine – üblicherweise hierarchisch aufgebaute – Organisation zum strukturierten Speichern von Daten auf einem Speichersystem. Ein Dateisystem beschreibt typischerweise das Format das logische Objekte auf das physikalische Speichersystem abbildet und legt außerdem fest welche Operationen mit den Dateien möglich sind und wie diese Operationen auf dem Speichersystem realisiert werden. „Daten“ werden normalerweise in Form von logischen Dateien abgelegt; jeder Datei sind außerdem Metadaten zugeordnet. Für unterschiedliche Speichersysteme existieren speziell angepasste Dateisysteme um die Charakteristika der einzelnen Speichersysteme bestmöglich zu nutzen.

Beachten Sie auch unsere allgemeinen organisatorischen Hinweise zu Proseminaren.

Zielgruppe

Das Projekt eignet sich für Studierende der Informatik in den Diplom- und Bachelorstudiengängen. Studierende anderer Studiengänge müssen die Anrechnung mit dem jeweiligen Prüfungsausschuss klären.

Interessierte Zuhörer sind auch herzlich willkommen.

Daten der Veranstaltung

Zeit Montags, 14–16 Uhr im DKRZ, Raum 034
Ort DKRZ, Raum 034
Beginn 08.04.2013 14–16 Uhr im DKRZ, Raum 034
Vorbesprechung 08.04.2013 14–16 Uhr im DKRZ, Raum 034
Mailingliste EAW-13

Dozenten

Themenliste

  • Panasas ActiveStor + PanFS – Sebastian Peters
  • Isilon Solutions + OneFS – Anne-Victoria Meyer 1)
  • Xyratex ClusterStor6000 + OneStor – Tim Reimer 2)
  • NetAPP – Cengiz Köylüce 3)
  • DDN - Web Object Store (WOS) – Daniel Speck
  • GPFS und Vergleich Raid-Schema mit anderen Raid-Lösungen
  • Lustre – Paul Bienkowski 4)
  • Ceph Argonaut and RADOS (InkTank)
  • Google BigTable – Yhab Hammoud
  • Google Spanner Nachfolger Big Table – Hanno Harte 5)
  • Hadoop + PivotalHD und Hive – Paula Rachow - Jennifer Truong 6)
  • B-trees, shadowing, clones, CoW, HashTables – Thomas Meier 7)
  • Cassandra – Vladimir Matek
  • HPSS – Damian Kwasniewski
  • Kodierungsverfahren - Reed Solomon und GPFS Native RAID – 8)

Zeitplan

  • NetAPP – Cengiz Köylüce

Literaturhinweise

1) , 2) , 5) , 8)
Julian Kunkel
3) , 6)
Marc Wiedemann
4)
Michael Kuhn
7)
Nathanael Hübbe