teaching:organisatorische_hinweise:seminar_proseminar

Seminar/Proseminar


Deutsch

Proseminare

Für Proseminare gelten die gleichen Hinweise wie für Seminare, die Vortragszeit ist allerdings je nach Absprache auf 30 Minuten begrenzt.

Seminare

Die Präsentation sollte 35-40 Minuten dauern, anschließend sind 5-10 Minuten für Fragen und Feedback eingeplant. Weiterhin muss eine schriftliche Ausarbeitung abgegeben werden. Die Präsentation und Ausarbeitung werden auf unserer Webseite allgemein verfügbar gemacht.

Die Teilnahme an der jeweiligen Seminarmailingliste ist verpflichtend, da die gesamte Kommunikation nur über diese stattfindet. Bitte geben Sie bei Anmeldung zur Mailingliste Ihren vollen Namen an. Die Themenvergabe erfolgt, wenn nicht anders vereinbart, am ersten Termin.

Das Kopieren von Inhalten (Text, Code, etc.) ist nicht gestattet, sofern es keine Zitate sind, die deutlich und korrekt referenziert sind. Die Eigenleistung beim Erstellen von Präsentation und Ausarbeitung steht im Vordergrund.

Zur Erarbeitung eines Themas sollte es sich an folgenden Zeitplänen orientiert werden:

  • Drei Wochen vor der Präsentation: Vorlage einer Struktur mit der inhaltlichen Ausrichtung der Präsentation und Besprechung mit dem Betreuer
  • Zwei Wochen vor der Präsentation: Entwurf der Folien, Besprechung des Inhalts und der Form
  • Eine Woche vor der Präsentation: Abgabe der Folien in der finalen Version als PDF
    • Namensschema: <Mailinglisten-Name>-<Nachname>-<Titel>-Präsentation.pdf
  • Vier Wochen vor Semesterende: Abgabe der schriftlichen Ausarbeitung als PDF
    • Namenschema: <Mailinglisten-Name>-<Nachname>-<Titel>-Ausarbeitung.pdf

Sowohl Präsentation als auch Ausarbeitung müssen als PDF abgegeben werden.

Sie können jederzeit von uns Hilfe in Anspruch nehmen.

Hinweise für die Präsentation

Oberster Leitspruch: Sie halten den Vortrag für die Zuhörer!

Gestaltung

  • Titelblatt muss beinhalten: Einrichtung, Veranstaltung, Titel, Name und Datum
  • Auf jeder Folie: „<Foliennummer>/<Folienanzahl>“
    • Das soll uns und Ihnen helfen, die Zeit während des Vortrags besser abzuschätzen
  • Achten Sie auf die Farbwahl
    • Einige Beamer können besonders grelle Farben oder dezente Farbverläufe nicht/schlecht darstellen
    • Sie können gerne vorher einen Testlauf am Beamer machen, fragen Sie uns rechtzeitig
  • Schlecht erkennbare (“verpixelte”) Abbildungen sollten nachgezeichnet werden
    • Quellen sind in jedem Fall anzugeben
  • Unruhige Hintergründe und wilde Folienübergänge lenken sehr ab und sind nur in seltensten Fällen sinnvoll
  • Suchen Sie sich eine gut lesbare Schrift aus
    • Gut lesbare Schriften aus der Sans-Serif-Familie sind z. B. DejaVu Sans, Arial oder Helvetica
    • Achten Sie auf die Farbwahl (z.B. kein rot auf schwarz)
    • Bedenken Sie die Raumgröße – auch die hintersten Reihen sollten alles lesen können
    • Quetschen Sie die Inhalte nicht an den untersten Rand, dieser wird oft von den vorderen Reihen verdeckt
  • Animationen sollten gut bedacht und nur sparsam platziert werden
  • Die Texte sollten hauptächlich aus Stichpunkten bestehen
    • Vermeiden Sie ganze Sätze – vor allem ganz lange ganze Sätze mit ganz vielen unnötigen Füllwötern
  • Vermeiden Sie am Schluss inhaltlose Folien wie “Haben Sie noch Fragen?”, “Vielen Dank für die Aufmerksamkeit” etc.

Inhalt

  1. Titelblatt
  2. Gliederung (Agenda)
  3. <Eigener Teil>
  4. Zusammenfassung (Was sollten wir gelernt haben, wichtigster Inhalt)
  5. Literatur (Referenzen, Quellennachweis)

Vortrag

  • Sie müssen frei sprechen können
    • Üben Sie die Präsentation vorher gut, sodass Sie nicht auf das Ablesen von Folien angewiesen sind
    • Wenn es Ihnen besonders schwer fällt, den roten Faden zu behalten, bereiten Sie Hilfskarten vor, die Sie aber bitte nicht einfach ablesen
    • Versteckte Folien mit Kommentaren, die nur dem Vortragenden sichtbar sind, können auch helfen
  • Halten Sie die Vortragszeit ein
    • Typischerweise sollte man 2–3 Minuten pro Folie sprechen
      • Das variiert natürlich je nach Vortragendem und Inhalt der Folien
      • Größere Abweichungen deuten allerdings oft auf inahtlich überladene oder unrelevante Folien
    • Optionale Folien können Zeit füllen, falls man zu schnell sein sollte
    • Achten Sie auf die Uhrzeit, haben Sie entweder eine Uhr im Blick oder stellen Sie sich einen Timer ein
  • Es ist unbedingt auf korrekte Rechtschreibung zu achten
    • Sollten Sie der Vortragssprache nicht ausreichend mächtig sein, holen Sie sich Hilfe (wir helfen ggf. auch)
  • Kommen Sie rechtzeitig zu Ihrem Vortrag und bereiten alles vor
    • Anschlüsse, Beamer, Tafel, Uhr usw.
  • Halten Sie Kontakt zum Publikum
    • Blickkontakt, Haltung und Gestik
    • Schauen Sie nicht die ganze Zeit Ihre Folien/Leinwand an
    • Drehen Sie dem Publikum nie den Rücken zu
  • Überlegen Sie vorher, ob Sie Zwischenfragen zulassen möchten oder lieber zurückstellen und am Ende beantworten möchten
    • Teilen Sie das dem Publikum unbedingt zu Beginn mit – damit vermeiden Sie ggf. unnötige Unterbrechnungen (“Können wir fragen stellen oder lieber am Ende?”)
    • Die Teilnehmer sind dann ggf. vorbereitet, ihre Fragen zu notieren
    • Die Klärung entscheidender Verständnisfragen während des Vortrags könnte allerdings von Vorteil sein
  • Beenden Sie den Vortrag mit der zusammenfassenden Folie
    • Sie müssen die Quellen nicht zeigen, wenn sie nicht besonders erwähnenswert sind
    • Die Zusammenfassung hilft den Zuhörern ggf. offene Fragen zu formulieren

Hinweise für die schriftliche Ausarbeitung

  • Das Titelblatt muss Einrichtung, Veranstaltung, Thema, Namen, Abgabedatum und Betreuer beinhalten
  • Ein Inhalts- sowie ein Literaturverzeichnis sind wichtig (Abbildungsverzeichnisse und ähnliches sind bei einer Ausarbeitung dieser Größe nicht notwendig)
  • Es ist auf korrekte Rechtschreibung zu achten
  • Die Ausarbeitung soll das Thema hinreichend detailliert und verständlich darstellen
    • 10 Seiten Umfang dienen nur der Orientierung
    • Künstlich aufgeblasene Texte sind auch bei 10 Seiten kein Garant für eine gute Bewertung – achten Sie auf den Inhalt
    • Deutlich zu lange Texte lassen manchmal vermuten, dass Sie das Thema nicht auf den Punkt bringen können
      • Holen Sie sich Hilfe von Ihrem Betreuer, um den Rahmen der Arbeit abzustecken

English

Proseminar

For proseminars, see the hints for seminars. The presentation length varies and is agreed on beforehand. Normally 30-35 minutes.

Seminar

The presentation length should be 35-40 minutes, with a 5-10 minute discussion afterwards. Moreover, a paper has to be written. Presentation and paper will be published on our website.

The participation at the seminar’s mailing list is a must. Please provide your full name when registering on the list. Subject allocation will be handled in the first meeting.

Copying texts or code from other sources is not allowed if you do not cite them correctly. There must be personal contribution in your work.

Working on your topics, try to orient yourself with this timetable:

  • Three weeks before the presentation: Show a coarse structure and a rough outline of the contents to your supervisor.
  • Two weeks before the presentation: Slide drafting, check on presentation contents and form
  • One week before the presentation: Hand in the final version as a PDF
  • Naming scheme: <Mailing-List-Name>-<Last Names>-<Title>-Presentation.pdf
  • Four weeks before the semester’s end: Hand in the paper.
  • Naming schema: <Mailing-List-Name>-<Last Names>-<Title>-Ausarbeitung.pdf

Whenever needed, ask for help.

Notes on Presentations

Main thing to keep in mind: A presentation is held for the listeners!

Design

  • First page: Institution, Seminar, Title, Names, Date
  • On every page „<Page number>/<Number of pages>“
    • It help us and you to control time
    • A separate print version can be handed in for this
  • Be careful with colors
    • Very bright colors or slight color differences cannot be shown on many beamers
    • You can test our beamer, ask in advance
  • If image quality is not good, try redrawing the image yourself
    • Provide sources nevertheless
  • Busy backgrounds or wild slide transitions re rarely useful
  • Take care of readable font
    • Good fonts from Sans-Serif family are DejaVu Sans, Arial or Helvetica
    • Avoid red font over black background
    • Concern the room size – the last row should be able to read even the last line
  • Do only use animations if they are useful
  • Mostly use bullet points on your slides
    • Avoid long sentences – especially very very long sentences with a big number of usually unnecessary words
  • At the end avoid slides like “Any question?” or “Thank you for listening”

Content

- Title page - Agenda - <Own content> - Summary (What should we have learned) - Literature, References, Sources

Presentation

  • You should talk freely, do not just read the slides out loud
    • Practice your presentation until you ddo not need to read the slides
    • When you have trouble to keep the line, prepare cards with notes, which you please don't just read
    • Hidden comments on the presenters slides can also help
  • Stick to the time limit
    • Plan to talk 2-3 minutes for each slide
      • Varying depending on speaker and content
      • Larger deviations an point to under- or overloaded slides
    • Optional slides can be useful to extend the presentation
  • Check your grammar and spelling!
    • Get help if needed
  • On presentation day, be on time to prepare everything
    • Beamer, other Media, Clock, etc.
  • Keep contact with the audience
    • Eye contact, pose and gestures
    • Do not look all the time at your slides
    • Do not turn your back to the audience
  • Think whether you want to answer the question in-between or at the end
    • Tell it to your listeners
    • They remember then to write down their questions
    • Answering some basic questions in-between could help though
  • Finish you talk showing the conclusion slide
    • You do not need to show the references, if they are not very special
    • Conclusion help to remember pending questions

Notes for the paper

  • The title page should contain the type of the lecture, the lecture title, the topic of the paper, your name, the date of submission and the name of the supervisor
  • A table of contents and bibliography are mandatory. A list of images are normally not required for works of this size.
  • Check your grammar and spelling
  • The paper should cover the topic
    • 10 pages for orientation
    • Synthetic inflated texts do not guarantee a good grade even with 10 pages
    • Too long texts may give an impression, you could not get to the heart of your topic
      • Get help from your supervisor to set the scene
teaching/organisatorische_hinweise/seminar_proseminar.txt · Last modified: 2020-10-13 09:08 by Georgiana Mania